Das Schicksal des Dar Gremmath

Froschjagd

Bei den Bullywugs im Sumpf hinter Tors Landsitz

Früh am nächsten Morgen verabschieden wir uns von den Elfen und machen uns auf den weg nach Süden. Glücklicherweise begegnet uns auf dem dreitägigem Ritt kein Mann vom _Eisernem Kreis. Wir kommen nach Sonnenuntergang an der Festung Thors Landsitz an. Natürlich ist sie geschlossen und nur einige (offenbar unaufmerksame) Wachen sind an ihren Fackeln zu erkennen. Wir entscheiden uns lieber keine Aufmerksamkeit zu erregen und suchen uns einen scheinbar verlassenen Hof für die Nacht. Früh morgens werden wir vom verärgerten Besitzer gefunden. Nachdem wir ihm erklärt haben, dass wir auf seiner Seite stehen und gegen die Bullywugs (die seinen Sohn entführt haben) ziehen wollen bringt er uns zum Burgherren. Auch dieser scheint erfreut zu sein und bestätigt die Informationen, die wir bisher bekommen haben. Das einzige was wir mitnehmen ist etwas zu essen und einen Führer durch den Sumpf. Der ortskundige Führer bringt uns sicher bis zur Höhle der Amphibien.
Der Eingang wird von drei Kämpfern bewacht. Diese locken wir aus der Höhle heraus, damit Keyleth freie Schussbahn hat und sie schnell und effizient ausschalten kann. Nach diesen gehen wir weiter in die Höhle. Dort halten sich mehrere Froschkämpfer, zwei zähe Schleimwesen und ihrem Anführer ein Froschmagier Namens Glorpuck auf, die uns schon erwarten. Der Kampf ist recht fordernd besonders die Schleimwesen setzen uns und Taric geht zwichendurch sogar zu Boden. Rufnir nimmt alle Kraft zusammen und bindet die Frochwesen an sich um sie von den anderen abzulenken während sich die anderen um Tariq kümmern und die Schleimwesen besiegen.
Der Magier ergibt sich nachdem seine Clansmitglieder besiegt wurden. Er verspicht uns zu verschwinden und uns vorher noch zu seienm Schatz zu führen, den er durch seine Plünderungen und vom Eisernen Kreis bekommen hat. Da er nicht besonders ehrlich erscheint und zu leicht alle Forderungen erfüllt ohne wirklich Fragen zu beantworten sind wir etwas ratlos. Wir nehmen ihn erstmal gefngen, damit er uns zum Schatz führt. Vor der Höhle erwarten uns fünf weitere Amphibien, die einen kleinen Jungen bei sich haben. Sie möchten gerne den Jungen gegen ihren Chef tauschen. Sieht nicht so aus als ob sie ihren Willen bekommen…

Comments

Frethal

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.